Red.Thoughts | Ausrangierte Experten gesucht.

Aktualisiert: 22. Sept.

Aus den Medien entnimmt man vermehrt, dass ein akuter Mangel an qualifizierten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt herrscht.

Links 56 J. / rechts 21 J.


Obschon, paradoxerweise, sehr viele erfahrene Fachleute bereits im Alter von 45 bis 60 Jahren, wortwörtlich, aus dem Arbeitsprozess ausrangiert wurden. Dies unterdessen auch auf Kosten des Humanpotenzials unserer Wirtschaft - wie nun Dieselbe feststellt.


Deswegen werden verstärkt ältere Fachleute auf Zeit für Übergangszeiten gesucht, zur Überbrückung oder Begleitung bestimmter Projekte. Offenbar sollen schon bald durch den Mangel an Know-how, und Erfahrung viele Branchen ins Schwanken kommen.


Ich bin überzeugt in nächster Zukunft werden Experten auf Zeit sehr gefragt sein. Das Potential wird als Konsequenz falscher personeller Entscheidungen, exponentiell zu den neuen Herausforderungen der Unternehmen wachsen.


Schon Albert Einstein hat uns darauf aufmerksam gemacht,


„dass bedeutsame Probleme, vor denen wir heute stehen, nicht auf derselben Ebene des Denkens gelöst werden können, wie wir sie geschaffen haben.“


Über die Ursache und Wirkung von vergangenen unternehmerischen Entscheidungen möchte ich hier nicht eingehen. Aus dem Denkansatz von Albert Einstein eröffnen sich aber für reifere Experten auf Zeit, interessante Chancen!


Diese Fachkräfte haben in ihrem Berufsleben bereits unternehmerische Herausforderungen bewältigt und überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt.


Derzeit werden diese Fachkräfte verstärkt gebucht, für anspruchsvolle Fach-Projekte, bei Restrukturierungen oder bei der Expansion neuer Märkte.


Es liegt auf der Hand, dass eine Vielzahl von Aufgaben nicht unerfahrenen Frischlingen auferlegt werden darf.


Bei diesen Experten auf Zeit, kann man auf fundierte Fach- und Branchenkenntnisse zurückgreifen. Engpässe können effizient und effektiv überbrückt werden. Viele HR-Abteilungen haben diese Ressource als Engpass-Intervention wiederentdeckt. Projekte können budgetgenau kalkuliert werden und auf Tagessatzbasis vergütet werden ohne die Fixkosten eines Unternehmens zusätzlich zu strapazieren und genau hier hört der Spass auf.


Ich habe eine Bitte liebe Expertin, lieber Experte, lass dich beim Tagessatz nicht drücken sondern verlange das was Du wirklich Wert bist.


Die Wirtschaft möchte jetzt Dein Wissen und vor allem Deine Erfahrung für sich nutzen - obschon sie Dich in Stich gelassen hat. Die Gründe sind vielfältig und heute nicht mehr nachvollziehbar.


Du hast nicht aufgegeben und wenn doch bist Du wieder aufgestanden. Ja, Du - sonst hättest Du nicht bis hierher gelesen. Du darfst heute auf Dich stolz sein. Du hast es trotz allen Widrigkeiten geschafft und Dich neu erfunden. Mein herzliches Kompliment. Du bist es wert - eine/einer der in Führung gehen und schnell Ergebnisse abliefern kann.


Schon verrückt diese Welt. Aber auch tatsächlich eine neue Chance für Dich.


Ich habe aber eine Bitte, verkaufe Dich nicht unter Deinem Wert! Dir und uns allen anderen Experten zu Liebe.


Dein Kollege, Ferdinando




94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Achtsame Ökonomie - what‘s that? Achtsamkeit ist in aller Munde. Leider verwechseln einige, Achtsamkeit, mit Selbstoptimierung oder als Mittel zum Zweck. Dabei kann Achtsamkeit auch, als Weg zu gelas